Annette Maye (Klarinette, Bassklarinette) befasst sich als Klarinettistin und in ihren Kompositionen mit Jazz, Weltmusik, Zeitgenössischer Musik und Improvisation. Sie spielte mit international renommierten Musikern wie Gianluigi Trovesi, Michel Godard, Günter Baby Sommer, Claudio Puntin, Glen Velez, Giora Feidman, Mohamed Mounir oder dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich zusammen und arbeitet u.a. mit dem Theaterregisseur Robert Wilson. 

Nach ihrem Studienabschluss in Geschichte, Musikwissenschaft und Russisch absolvierte sie 2001-2005 ein Jazz-Klarinettenstudium an den Musikhochschulen in Köln und Paris. 2016 erhielt sie im Rahmen des WDR-Jazzpreises den „Künstlerinnenpreis NRW“ des Landes Nordrhein-Westfalen. 1998 hat sie mit dem „ensemble FisFüz“ den SWR-Weltmusikpreis erhalten. Konzertreisen führten sie durch Europa bis in den Nahen und Fernen Osten, nach Afrika und in die USA. Neben ihrer Konzerttägigkeit ist die Klarinettistin als Dozentin an der Offenen Jazzhausschule Köln tätig. Seit 2013 leitet Maye das weltweit vielbeachtete Klarinettenfestival „Multiphonics Festival“. 

Website: www.annettemaye.com

DIE EXTRAVAGANTEN

music from the last century